Montag, 1. August 2016

Ein tiefschwarzblaulilagelbgrünes Auge

Vor ein paar Tagen hatte mein großer einen unglücklichen Zusammenstoß mit der Heizung, als er aus dem Bett klettern wollte. Das Auge schwoll mächtig zu und änderte im Stundentakt seine Farben. Er litt ein bisschen und dann fand er heraus, dass so ein tiefschwarzblaulilagelbgrünes Auge auch ganz schön gefährlich aussehen kann.
Und gefährlich ist bei so großen Jungs immer toll.


Also ab in den Wald mit dem gefährlichen Holzschwert, um gefährliche Monster und noch gefährlichere Hexen aufzuspüren.                                                                                                             Dass das Trafohäuschen im Wald kein Hexenhäuschen ist, hat er mir gleich madig gemacht....schließlich sind auf diesem Häuschen keine Lebkuchen und somit kann es ja auch kein Hexenhaus sein. Oh Mann, Mama!                                                                                                                 Aber deine versteckten "Schuhu"-Rufe, dein zufälliges Rascheln an den Sträuchern und dein leichtes Kitzeln am Unterarm, was natürlich eine enorm gruselige und vor allem große Spinne ist, beeindrucken mich und deinen kleinen Bruder sehr.                                                                                     Nebenbei finden wir noch eine schwarze Zauberfeder, mit der man unsichtbar wird, eine Schnecke, die ein so großes Zauberhaus auf dem Rücken hat, dass sie es gar nicht zeigen will und eine Raupe, die ein lustiges Fellkleid hat. Allesamt natürlich Fabelwesen, wie sie im Buche stehen.      

Trotz Regenwetter hatten wir einen tollen Tag im Wald. Der große Wilde trägt ein Raglanshirt nach Jojolino und eine Mütze nach dem Freebook von Sara&Julez. Vernäht wurde der Stoff "Tierische Ahnengalerie" von Susalabim / Lillestoff. Die Stickapplikationen sind passend dazu ebenfalls von Susalabim.

                                                                                                           

Auf dem Mützenschirm ist ebenfalls eine Stickdatei von Susalabim aus der Serie "Superhelden". Sie passten so gut, weil auf dem Stoff ebenfalls ab und an ein paar Mücken auftauchten....im Wald dafür umso mehr!



Genäht habe ich das Ganze mit meiner Overlock von Babylock und meiner neuen Coverlock von Janome. Ein wahres Schätzchen, das Teil. An die Ärmelabschlüsse habe ich zur Auflockerung noch kleine Riegel angebracht, die mit kam snaps geschlossen werden.


Habt einen wundervollen Montag, ihr Guten! 


Mittwoch, 27. Juli 2016

Vacances

Gar nimmer lang dauerts und die Ferien sind da. Obwohl ich dieses halbe Jahr nach der Elternzeit noch Schonfrist hatte, bin ich doch auf jeden Fall urlaubsreif. Umso besser, dass die bessere Hälfte ebenfalls drei Wochen frei hat und wir bald die Kinderlein einpacken, um gen Süden zu reisen.

Uuuuund noch was gibts zu Feiern. 
Ich passe endlich in das tolle Kleid, dass ich mir - immer noch in dem Glauben, nach der Schwangerschaft meinen alten Körper wieder zu haben - drei Wochen nach der Geburt des Kleinen genäht habe. Kennt ihr das, wenn sich der Körper zwar merklich verändert hat (20 Kilo, hachz), man aber immer noch meint, das scharfe Geschoss mit Anfang 20 zu sein?
Mir gings wirklich so - mein Papa hat mich dann mit einem etwas schiefen Blick von der Seite angesehen, als ich ihm das Kleid zeigte...seine Blicken sprachen Bände. Im ersten Moment etwas geknickt, musste ich mir wohl oder übel eingstehen, dass ich absolut GAR NICHT hineinpasse.


Aber jetzt. Ha!


Genäht habe ich mir erfüllt mit Babyhormonen das Kleid "Dolores" von Milchmonster Dafür habe ich einen leichten Baumwollstoff von Art Gallery verwendet. Ich mag dieses zurückhaltende Grün mit dem zarten weißen Muster. Hat für mich etwas frühlingshaftes und darf auch durchaus noch im Sommer getragen werden. Aufgelockert hab ich das Ganze mit ein wenig gelb - weil gelb geht immer. Aber das wisst ihr ja schon ;)


Heute ist Premiere, denn ich bin das erste Mal bei RUMS dabei. Und wie so viele andere werde ich wohl bis Mitternacht auf bleiben! Das nennt man Leidenschaft....und wie gut, dass ich morgen zum Frühstück bei den 8.-Klässlern eingeladen bin. 
Ich glaube, ich zieh gleich mal mein neues liebgewonnenes Kleid an.





   





verlinkt bei: RUMS, ich näh bio, after work sewing

Montag, 25. Juli 2016

Zirkuswelt im Juli

Ihr Guten, ich genieße es zur Zeit total, nur für meine beiden Liebsten zu nähen. Ab und an nehme ich Aufträge an, aber eher selten.
Ich probiere neue Sachen aus und finde immer wieder absolute Lieblingsshirts, die uns sicher noch lange begleiten werden.


So auch das Shirt "Zipp&Zapp" von Jojolino, dass ich ein bisschen abgewandelt habe. 

Ich habe nur den Grundschnitt genommen und in der Mitte ein kleines Gucklock ausgeschnitten. Dieses wurde dann mit einer Löwenstickerei von Urban Threads auf Jersey hinterlegt und mit einem Bündchen eingefasst. Ich finde, das macht das Shirt nochmal richtig besonders. Die Ärmel habe ich mit kleinen Riegeln versehen, so dass sie auch ganz leicht zum hochkrempeln sind. Zum Befestigen habe ich einfache Jerseydrücker von Snaply verwendet. Soooo gut die Dinger.



Und da das herzallerliebste Wetter so unberechenbar ist, habe ich noch eine passende Mütze dazu genäht.
Das Freebook dazu findet ihr bei babalouv
Ich muss sagen, die Knoten-Schirm-Mütze ist bei uns ein alljährlicher Begleiter, sie sitzt einfach perfekt.


Der Stoff ist von unserem all-time-favourite Lillestoff, wobei das Design von Käselotti stammt. Schaut doch bitte unbedingt mal in ihrem Shop vorbei und wenn ihr in Hamburg seid, trefft ihr sie ab und an im Lítil. Ein Besuch bei ihr steht auf meiner "Wenn-ich-mal-nach-Hamburg-komm"-Liste ganz weit oben!








Was sind eure Lieblingsschnitte für Jungs! 
Was muss man unbedingt haben? 
Wie peppt ihr eure Shirts auf? 
Ich bin neugierig und freue mich riesig über eure Ideen!



Donnerstag, 21. Juli 2016

Lebenszeichen

Uuuh, ich muss aufpassen. Mein Blog schläft ein. Und das wollte ich überhaupt und gar nicht, ich hab ja erst angefangen und daher sollte ich eigentlich auch am Ball bleiben.
Vor einiger Zeit habe ich viele neue Shirts für den Kleinen genäht, die möchte ich euch jetzt so nach und nach zeigen.
Und da der Sommer so dahintröpfelt...im wahrsten Sinne des Wortes....zeige ich euch heute - obwohl gerade ein Regentag ist - Bilder von der wunderbaren Sommersonne und einem kurzen T-Shirt. Auch das ist möglich im Juli 2016!

Genäht habe ich ein einfaches kurzärmliges T-Shirt mit einem amerikanischen Hausauschnitt. Den Ausschnitt habe ich mit dem wundervollen Bandeinfasser meiner Coverlock (Janome CoverPro 1000 CPX) eingefasst. Und obwohl ich mit meinem Maschinchen ziemlich lange üben musste, klappt es mittlerweile ganz gut!


Den Stoff habe ich schon vor einiger Zeit bei der Eulenmeisterei gekauft. Dort findest du z.B. viele Stoffe aus den USA in wunderbarer Bio-Qualität. 

Ich habe mich ja total in die Birch-Stoffe verschossen. 
Immer wieder stöbere ich auch bei fabricworm, die eine tolle Auswahl dieser Designs haben, allerdings schrecken mich die Versandkosten dann doch immer wieder ab! 
Also: Sollte irgendjemand mal dort bestellen, schickt mir sofort ein paar Morsezeichen!

Machts gut, ihr Lieben!


Verlinkt bei: ich näh bio

Mittwoch, 29. Juni 2016

Ein Kleid für mich

Einmal bitte kneifen...feste.

Vor ein paar Wochen hab ich mir das Lillestoff-Buch gekauft, von dem jeder so schwärmt. 
Die Schnitte haben mich auf alle Fälle schwer begeistert. Die Klamotten sitzen, sehen wunderbar aus und haben das gewisse Etwas.

Als dann Lillestoff dazu aufrief, Erwachsenenschnitte zu testen, MUSSTE ich mich einfach bewerben.  .......und zackbumm, ich war gefangen. 


Es musste schnell gehen, ein passender Stoff musste organisiert werden (dafür bin ich mit dem Zug gereist....im Regen gerannt....mit zwei Kindern...oh Mann, in der Pampa kommt man einfach nicht an Lillestoffe und der Internetweg war definitiv zu langsam!) und das Schnittmuster landete in meinem Briefkasten.
Es war auch keine Zeit mehr, das gute Stück aus einem billigen Probestoff zu nähen, 

ABER: Ich wurde mal wieder überzeugt. Die Teile sitzen einfach.

Das asymmetrisch geschnittene Kleid "Suzan" von Susalabim / Lillestoff ist total vorteilhaft und ihr wisst ja, dass ich beim Endgegner Bauchspeck angekommen bin (er ist faaaaast bezwungen!!!)....Mich haben ernsthaft schon zwei Leute unabhängig voneinander angesprochen, ob ich abgenommen habe. 
Das Kleid (und die netten Menschen) sind mir schon mal sehr sympathisch.

Was auch genial ist: "Suzan" ist irre schnell genäht. Ging wirklich ganz fix an einem Abend!
Es ist ein herrliches Sommerkleid aus dehnbaren Stoffen (Gr. 32-52) mit kurzen Ärmeln und der Ausschnitt zeigt auch nicht zu viel. Genau so, wie ich es mag.

Vernäht hab ich den außergewöhnlich schönen Stoff "El Oro" von +Bernadette Krenski (Kluntjebunt) für +Lillestoff GmbH. Das Design hat mich einfach sofort überzeugt.


Ich freu mich auf mehr Schnitte von den Guten, mein Kleiderschrank wird sich nämlich definitiv noch füllen!

Verlinkt bei: Ich näh bio, Lillestoff, seasonal sewing, after work sewing, me made mittwoch





Donnerstag, 2. Juni 2016

Meine Herzensbewohner

Zwei wundervolle Rabauken, die mich jeden Tag aufs Neue überraschen. Die mich fordern, fördern und unheimlich stolz machen. Die mich ich sein lassen und mich über mich hinaus wachsen lassen. 

Ihr zwei Guten, schön dass ihr zu meinem Leben gehört!


Zu sehen, wie die Beiden zusammen wachsen und voneinander lernen, ist so wunderbar! Und ihr werdet sicher noch tausend Streite streiten, tausend Füße kitzeln, tausend Fußbälle schießen und hoffentlich noch tausendmal zueinander sagen:

"Du bist der beste Bruder der Welt!"


Und das Beste ...harrharr...ich darf sie "noch" benähen.
Sie finden alles cool, was ich mache und freuen sich, wenn sie meine Sachen anziehen dürfen. Das erfreut das nähbegeisterte Mamaherz!
Die "Freya" von finnleys ist so perfekt für kalte Sommertage, an denen man nicht richtig weiß, obs vielleicht doch zu kalt für das T-Shirt ist. Und der Pullunder sieht einfach sowas von lässig aus.
Der Stoff "triangle mint" ist ist natürlich wieder von lillestoff, designed von Kathrin Wessel (Käselotti).





Du findest ihre Werke auch in ihrem dawanda-shop. Ihre Stoffe bekommst du direkt bei lillestoff. Die tollen Bären findest du bei birch.
Die Kordelenden hab ich dieses Mal mit snappap vorm Ausfransen geschützt. Ich finde, das sieht richtig gut aus so!
Was ist euer Lieblingsteil für eure Jungs? Ich bin immer auf der Suche nach spannenden Schnittmustern! Auf gehts!


Verlinkt bei: Ich näh bioLillestoffKiddikrammade4boysSeasonal sewing

Samstag, 28. Mai 2016

Der absolute Endgegner



Ich bin beim absoluten Endgegner angekommen!
....die gemeinen Restkilos, die sich vornehmlich in der Bauch- und Hüftregion aufhalten. 

Überaus fies. 

In beiden Schwangerschaften habe ich 20 kg zugenommen und nach dem ersten Kleinen auch wieder relativ schnell verloren. Da war ich aber auch noch jünger. 
Nach dem Zweiten wollen mich 10 kg nicht so schnell wieder verlassen, wie ich das will. 

Ich habe jetzt zwei Optionen. 
Hungern wie ne Blöde, oder was gscheites zum Anziehen finden, was kaschiert. 
Ich plädiere erst mal auf Zweiteres und habe mir den Rock von Konfetti Patterns "Sweatrock Eve" genäht. Wenn die Hüften schon nicht rocken, muss halt ein Rock her.


Ha. Klappt ganz gut, wie ich finde.
Der Stoff dafür war klar. Er soll knallen und doch für Erwachsene geeignet sein. Die Farben sollen meins und gut zu kombinieren sein. 
Genau so einen tollen Sweat hat Käselotti für Lillestoff kreiert...und seien wir mal ehrlich: Punkte gehen immer! 

Und dann mal big dots für die Big Mama, ob das nicht ein gutes Zeichen ist.
Ich bleib dann mal dran und streichel mein Bäuchlein.